Ungelebtes Leben

from by Ferndal

/

lyrics

Sterbend liegt der Mensch darnieder.
Den Blick gelenkt auf Makel seines Lebens.
Urteilend, wägend, fordernd.
Rechenschaft gegen sich selbst.
Nichts so bereuend
Wie ungelebtes Leben.
Angeleint an flüchtige,
unreflektierte Impulse.
Nicht geistgeleiteter Spruch, der zur Tat führt,
Unumkehrbare Früchte trägt.
Mangelnder Wille zum Urteil, Unbeherrschtheit im Tun
Zweierlei Irrung führt zu schwerem Tod.
Furcht vor Schwachheit, Angst vor Schuld
Führt zu Schwäche und zu Starre.
Sehnsucht nach Geborgenheit
Führt zu Bruch mit der Freiheit.
Unmündig der, der von Trägheit geleitet.
Der Mensch ist stets zu Ganzheit verurteilt.
Leben und Sterben muss jeder mit sich.
Im Augenblick des Todes ist jeder allein.
Nicht geistgeleiteter Spruch der zu Tat führt,
Unumkehrbare Früchte trägt
Mangelnder Wille zum Urteil, Unbeherrschtheit im Tun.
Zweierlei Irrung führt zu schwerem Tod.

credits

from Ferndal, released April 21, 2017
music and lyrics by Lestaya

tags

license

all rights reserved

about

Ferndal Münster, Germany

Composers/lyricists Sorathiel (bass and vocals) and Lestaya (violoncello), flanked by Alboîn (drums) and Abarus (guitars) – also being members of EÏS – and Sethras (guitars), lead to a black metal sound you surely haven’t heard (yet). FERNDAL seemlessly blend in premonitions from ancient scandinavian folk, baroque grace or romantic melancholy in between a veil of pure black metal aggression. ... more

contact / help

Contact Ferndal

Streaming and
Download help

Redeem code